FANDOM


Robert2

Robert Barr war einer der beliebtesten Charakter des California Clans. Jedenfalls bei uns in Deutschland.

Robert Barr verläßt Santa BarbaraBearbeiten

Kelly Capwell und Robert Barr haben sich durch die Mafia kennen und haben sich nach einigen Komplikationen auch lieben gelernt. Kelly schafft es sogar dass Robert sich in sie verliebt, auch wenn er es ihr nie mit Worten sagt, aber man merkt es an seinem Verhalten. Bis zu einem bestimmten Tag in Santa Barbara. Das was ich beschreibe ist die Zeit in der Robert plant aus Santa Barbara wegzugehen – allein, ohne Kelly.

Die Szene beginnt damit, dass Robert auf der Yacht ist und man sieht dass er sich dem Bett nähert und das Kelly wach wird. Sie sieht ihn an und fragt:“ Wo bist du gewesen?“ Robert geht zu ihr und antwortet:“ Ich bin auf Deck gewesen und ich habe die Gateway nicht aus den Augen gelassen.“ Kelly sieht ihn an und fragt weiter:“ Was ist denn los gewesen?“ Robert guckt sie an und meint:“ Ich habe mit meinem Vorarbeiter geredet, anscheinend schleichen Hunts Männer hier herum, aber ich werde nicht zulassen das dir etwas passiert.“ Dann küssen sich beide. Kelly guckt Robert an und sagt:“ Ich weiß, aber was sollen wir denn machen?“ Robert guckt sie an und meint:“ Wir können nicht jedes Mafiaunternehmen hoch gehen lassen. Wir sollten sie bloß stellen – in der Öffentlichkeit.“ Kelly meint dazu:“ Wir haben aber noch nicht genug Beweise, das reicht noch nicht.“ Robert hält dagegen:“ Ich habe einen Termin mit Augusta. Sie hat einen Mikrofilm der enthält sämtliche Daten über die handelnden Transaktionen und die Personen.“ Kelly sieht Robert an, der in der Zwischenzeit aufgestanden war, und meint:“ Ich glaube nicht dass Augusta dir den Mikrofilm so einfach überlässt.“ Robert öffnet eine Schublade und nimmt eine Pistole raus und schiebt das Magazin rein, womit er Kelly ein wenig erschreckt. Er geht mit der Waffe in der Hand auf Kelly zu und meint:“ Kannst du damit umgehen?“ Kelly fährt mit der Hand durch die Haare und meint:“ Klar, sobald ich in die Verlegenheit kommen sollte.“ Robert gibt Kelly die Waffe in die Hand und meint:“ Hunt wird es nicht darauf ankommen lassen. Und bitte trag sie immer bei dir, OK?“ Kelly sieht Robert an und nickt. Dann sagt Robert noch:“ Ich möchte das du die Yacht auf keinen Fall verlässt.“ Dann fragt Kelly Robert:“ Wie lange wirst du weg sein?“ Robert guckt Kelly an und meint:“ Ich werde nicht länger als eine halbe Stunde brauchen.“ Dann küssen Robert und Kelly sich, danach verlässt Robert die Yacht und man sieht wie Kelly die Waffe ansieht und sie auf das Bett drückt. In der nächsten Szene ist Robert bei Augusta und will mit ihr über Tonells Liste verhandeln, aber er merkt, dass Augusta sich als schwierigerer Geschäftspartner erweist. Damit er hatte er nicht gerechnet. Sie lässt sich nicht so leicht dazu überreden ihm die Liste zu verkaufen. Interessant wird es, als Augusta wissen will warum er die Liste haben will. Robert sieht Augusta an und meint:“ Ich will eine zweite Chance.“ Augusta fängt an zu lachen und entgegnet ihm:“ Ach wie süß.“ So schafft er es nicht, dass Augusta ihm die Liste für 2 Millionen $ verkauft, daraufhin geht Augusta zur Tür und bittet ihn ganz freundlich nach draußen. Die nächste Szene zeigt das Ric bei Kelly auf der Yacht ist, als Robert wieder kommt. Ric findet es gar nicht lustig, dass Robert Kelly eine Waffe in die Hand gedrückt hat und sie dann ihrem Schicksal überlässt. Er drückt Robert die Waffe in die Hand und geht dann nach oben. Dann meint sie, sie sollten abhauen solange noch Zeit wäre und dass sie die Liste bei Cruz abgeben sollten. Endlich sagt Robert die Wahrheit. “ Ich habe die Liste nicht bekommen, anscheinend kanntest du Augusta besser, als ich wahr haben wollte, aber ich werde das Angebot erhöhen.“ Kelly meint sie sollten lieber die Stadt verlassen, denn Hunts Männer hätten Henry zusammen geschlagen und das sie alles wüssten. Robert unterbricht sie denn er merkt das es ihr doch ein wenig zuviel wird. Er fragt sie welchen Henry und wann das geschehen wäre. Kelly erklärt ihm alles aber Robert meint : “ Ich kenne die Vorgehensweise von Hunt, er wartet bis ich die Nachricht erhalten habe und so blöd bin und mich in den nächsten Flieger nach Argentinien setze. Aber das geht nicht.“ Kelly sieht ihn an und meint:“ Wieso nicht?“ Dann platzen Ric und Nikki rein und Robert meint:“ Was machen sie denn schon wieder hier?“ Ric aber meint sie hätten sie ja auch den beiden Männern überlassen könne die vorhin da waren, aber die wieder weggefahren seien. Robert will wissen ob das Hunts Männer gewesen seien und ob sie bemerkt wurden. Daraufhin meint Nikki:“ Wir sind doch keine Anfänger.“ Robert holt kurz noch etwas von nebenan und fragt dann Ric, ob er sich zutrauen würde die Yacht zulenken. Dieser meint das würde kein Problem sein. Kelly sieht ihn an und bedankt sich bei Ric für seine Hilfe in letzter Zeit. Ric meint aber nur das es eine Kleinigkeit gewesen sei. Kelly aber entgegnet ihm das es weitaus mehr gewesen sei. Dann gehen sie und Robert von der Yacht und Ric meint zu Nikki er wolle jetzt hin und den Kahn mal in Gang bringen. Das einzige Problem dabei wäre nur das er noch nie eine Yacht gelenkt hätte. Nikki sieht ihn an bevor er nach oben geht und meint:“ Du solltest deine Ratschläge lieber auch selber befolgen und nicht die ganze Zeit an sie denken.“ Dann geht Ric nach oben. Danach sieht man Robert und Kelly bei Augusta und sie reißt wieder einmal einen super Witz. Augusta lässt beide rein und meint:“ Oh, sie haben heute wieder die kleine Capwell dabei.“ Kelly findet das gar nicht lustig. Besonders als Augusta meint:“ Sie waren schon immer das amüsanteste Mitglied Ihrer Familie.“ Kelly sieht zu Robert, der wieder versucht Augusta davon zu überzeugen dass sie mit der Liste nicht viel anfangen könnte. Augusta denkt aber nicht daran ihm die Liste zugeben, sie wolle erst noch auf andere Angebote warten und Robert zieht die Waffe und meint er wäre der einzige der die Liste haben wolle. Augusta fragt, ob er sie damit Bedrohen wolle. Aber Robert meint er wolle nur die Liste haben, jetzt begreift Augusta erst wie wichtig ihm die Liste ist. Aber Kelly guckt Robert an und meint das er da sicher nicht mit bluffen würde und das er damit umgehen könne. Kurz nach dem sie das gesagt hat schießt Robert auf die Vase die auf dem Regal steht. Kelly zuckt genau so zusammen wie Augusta auch. Kelly guckt Augusta ganz betreten an und meint sie würden die Vase bezahlen. Dann gibt Augusta Robert eine Kette mit einem Anhänger und da ist die Liste drin, er nimmt sie und gibt ihr die Kette wieder. Dann meint er, es würde Spaß machen mit ihr Geschäfte zu machen. Dann schießt er alle drei Lichter im Haus aus und die beiden gehen weg. In einem Haus ankommen nimmt Robert Kelly in den Arm und meint:“ Du warst ganz schön heldenhaft als wir bei Augusta waren.“ Aber Kelly hat ein wenig Angst und Robert beginnt damit dass er die Liste entschlüsseln will und nimmt ein Diktiergerät. Und sagt:“ Eins, zwei, verlasst euch drauf, sperrt die Ohren auf jetzt hab ich euch.“ Dann lässt er das noch einmal ablaufen und sagt dann noch:“ Heute ist Dienstag der 13. Februar. Es müsste ca. 13 Uhr sein. Hier findet ihr sämtliche Daten und Transaktionen von der Mafia und ich hoffe das reicht um die Hauptpersonen zu verhaften. Und bei denen es nicht reicht da werden dann die anderen dafür sorgen dass sie verhaftet werden. Ich werde die Stadt verlassen und für die jenigen unter euch die Schreiben können und mir eine Weihnachtskarte schicken wollen, will ich es euch nicht zu schwer machen. Ich werde zurück gehen, ich kehre heim nach Las Sirenas.“ Kelly fragt Robert, ob es nicht gefährlich wäre wenn er seinen Namen nennen würde, aber Robert antwortet nur dass es nicht vor Gericht gehen würde, wenn er anonym bleiben würde. Dann sagt er auch noch das er in Las Sirenas viele Leute kennen würde, sie würden ihn schützen und für ihn lügen. Kelly sieht ihn an und meint dass sie den Helikopter nehmen. Alles wäre bereit. “Alles gut vorbereitet“, sagt Robert und setzt sich auf die Couch. Kelly meint es würde sicher gefährlich werden, aber es wäre ihr egal. Dann setzt sie sich zu Robert und erklärt ihm ihre Liebe und dass sie immer bei ihm bleiben würde. Zumindest bis Gras über die Sache gewachsen wäre, aber Robert sagt das könnte niemals sein. Und dass sie vermutlich nie wieder ihre Familie sehen würde. Kelly überlegt kurz und sagt wenn sie sich entscheiden müsste zwischen ihm und ihrer Familie, dann habe sie sich bereits entschieden. Robert guckt sie an und fragt wo sie diese Scheuklappen her habe. Kelly guckt ihn an und meint sie würde ihn lieben und es würde ihre beste Zeit werden. Robert steht auf und sie reden darüber, dass Robert sie nicht mit nehmen will und dass er Eden nie vergessen konnte und seine Vergangenheit könnte er nicht ablegen. Er wäre besessen von Eden. Kelly versucht ihn umzustimmen, aber er will Kelly nicht mitnehmen und sagt deswegen das er sie nicht lieben würde. Sie ist sauer und holt aus und verpasst ihm eine saftige Ohrfeige. Man sieht richtig wie sein Kopf zur Seite fliegt und wie er Kelly dann ansieht. Kelly sagt noch er hätte nicht mit ihr spielen sollen. Er wäre ein Mistkerl und er solle zur Hölle gehen, aber da wäre er ja bereits. Dann geht sie und Robert bleibt zurück. Kelly ist verletzt und geht zum Capwellhaus. C.C. kommt rein und fragt was mit ihr sei. Kelly dreht sich um und sieht ihn an und weint. C.C. versteht nicht warum. Kelly dreht sich um und meint das Robert weg sei, und dass es ihn doch sicher freuen würde. C.C. findet es alles andere als erfreulich, denn er liebt Kelly und will nicht das seinen Kindern weh getan wird. Er fragt sie sogar, ob er nach Robert suchen und ihn her bringen lassen. Kelly verneint es du fragt, ob sie wieder einziehen könne. C.C. sagt nur, du bist zu Hause und nimmt sie in die Arme.


Meine Meinung: Ich muss sagen, wenn ich mir diese Szene angucke, dann steigert sich meine Wut auf Robert Barr. Auch wenn ich weiß, dass es nur eine Serie ist. Aber ich finde es unmöglich wie er sie einfach mit gebrochenem Herzen zurück lässt. Ich denke, dass er genau weiß was er ihr angetan hat als er ihr gesagt hat, dass er Eden nie vergessen könne, dass sie seine Vergangenheit wäre und dass er von ihr Besessen wäre, sie habe einen Teil von ihm zerstört und er könne nicht ohne sie. Bei dieser Szene bekomme ich eine ungeheuere Wut auf Robert und das ist ein Art Befreiung für mich als er die Ohrfeige von Kelly bekommt, wenn ich davor gestanden hätte, oh mein Gott, ich hätte ihm sicher mehr als nur eine Ohrfeige verpasst. Diese Folge gucke ich auch nicht sehr oft, aber ich war neugierig. Ich habe die Videos gekauft und habe dann dieses Video gleich als erste geguckt und muss sagen, das ich beim ersten Mal gucken schon diese Wut im Bauch hatte. Da hätte ich ihn umbringen können, das ist komisch oder? Blöd ich weiß, aber ich kann nichts dagegen machen, es passiert einfach so. Aber eines bleibt immer und zwar das sie mein Paar schlecht sind. Sie haben eine so große Liebe versprüht und so wie sie miteinander umgegangen sind. Sie wären so süß zusammen. Da muss ich zugeben, dass ich Robert verzeihen kann. Ich kann es verstehen, warum er das gemacht hat, denn wir Zuschauer wussten ja vor den betreffenden Personen, was passiert. Von daher wusste ich ja vorher schon das sie auch wieder zusammen kommen. Da war mein Traum von Robert und Kelly wieder gerettet. Sie waren für mich als nicht so großer Eden und Cruz Fan, eine Hoffnung dass es in Santa Barbara auch noch eine so große Liebe zwischen anderen Personen geben kann. Schade ist es nur dass Ihnen keine lange und gemeinsame Zukunft vergönnt ist. Nur weil sein Zwillingsbruder kommt und weil Robert dann nachher stirbt. Das ist einfach nicht fair. Aber ist gibt doch Moment wo man merkt wie sehr er sie dann doch geliebt haben muss, zum Beispiel als er sie im Hotelzimmer von Craig findet, er war so verletzt, da tat er mir sogar ein bisschen leid. Aber er kämpfte um sie, weil er genau wusste das Kelly ihn immer noch so lieben würde. Mein Traum war gerettet!


Geschrieben von Carrington Fan

.

ÜberschriftBearbeiten

Dritter Artikelabschnitt. Vergiss nicht den Artikel in eine Kategorie einzuordnen, damit andere Benutzer ihn leichter finden können.